Suchfunktion

PH Ludwigsburg, Instandsetzung der Membrandachkonstruktion

Bild: Membrankonstruktion

Bild: Membrankonstruktion

Bild: Membrankonstruktion, Luftbild
Fotos:
k-ta Kiefer Architekten und Ingenieure, Radolfzell

  

Beschreibung

Im Zusammenhang mit der Instandsetzung der Forumsflächen auf dem Hochschulgelände der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg ist die Membrandachkonstruktion aus den 1970er-Jahren, die sogenannte Spinne, saniert worden. 520 Quadratmeter Membranfläche überdachen eine Grundfläche von rund 450 Quadratmetern. Ähnlich wie bei einem Schirm spannte die Membran über Holzleimbinder, deren gebogene Geometrie dem Dach seinen anschaulichen Namen gab. Die vorhandenden Fundamente sind nach der Sanierung weiter verwendet worden. Eine wirtschaftliche und filigrane Metallkonstruktion ersetzt aber jetzt die Holzkonstruktion. Die Montage der Stahlkonstruktion und die Anbringung der neuen Membran einschließlich aller Befestigungselemente haben an die ausführenden Firmen höchste Ansprüche in Bezug auf Abstimmung und Ausführungsgenauigkeit gestellt. Auf der Grundlage eines dreidimensionalen CAD-Modells erfolgten sowohl die komplexe Planung als auch die statische Berechnung. Die raumgreifende Form des Daches verbindet die zwei Ebenen der Forumsflächen und stellt einen attraktiven und viel genutzten überdeckten Freibereich für die Studierenden auf dem Campus dar.


Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg

Architekt und Tragwerksplanung:
k-ta Kiefer Architekten und Ingenieure, Radolfzell

Gesamtbaukosten:
ca. 180.000 €

Bauzeit:
August-Oktober 2010


Fußleiste