Suchfunktion

Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Campus Süd,
Bibliothek, Umbau und Sanierung

Bild: KIT, Bibliotheksbau

Bild: Aufzüge und studentische Arbeitsräume

Bild: zentrale Erschließung

Bild: Treppenhaus
Fotos:
Dirk Altenkirch, Karlsruhe

  

Beschreibung

Vorgeschichte
Im Jahr 1965 wurde die Universitätsbibliothek Karlsruhe als 14-geschossige Magazinbibliothek für ca. 8.000 Studierende errichtet. Der öffentliche Bereich mit den Leseplätzen und einem kleinen Teil an Freihandbeständen wurde in den unteren vier Geschossen angeordnet, in den darüber liegenden Geschossen befanden sich acht Magazinebenen mit Kompaktanlagen für die wissenschaftliche Literatur. Durch den stetigen Zuwachs an Studierenden und an Bibliotheksbeständen wurde 1984/85 ein Ideen- und Realisierungswettbewerb für die Erweiterung der Mensa und der Bibliothek ausgeschrieben, der von dem Karlsruher Büro Heinz Mohl gewonnen wurde. Im Zusammenhang mit dem Neubau der 24- Stunden- Bibliothek von Professor Heinz Mohl konnten strukturelle Änderungen im Altbau Bibliothek angegangen werden, um die Arbeitsplatzkapazität für die Studierenden an den gestiegenen Bedarf anzupassen.

Sanierung
In zwei Abschnitten wurden die unteren vier Geschosse umfassend umgebaut und an die aktuellen technischen Vorschriften angepasst. Für die Studierenden entstanden so große zusammenhängende offene Bereiche mit gut belichteten Einzelarbeitsplätzen, die insbesondere im zweiten Obergeschoß mit der offenen Galerie Arbeitsplätze in einem luftigen, angenehmen Raum bieten. Zusätzlich zu den Einzelarbeitsplätzen wurden im ersten Obergeschoß größere Gruppenarbeitsräume geschaffen, die ein konzentriertes Arbeiten in Arbeitsgruppen erlauben. Auch die neu geschaffenen Arbeitsplätze im Altbau sind im 24-Stunden-Betrieb geöffnet und zu jeder Tages- und Nachtzeit stark frequentiert.


Projektdaten

Bauherr und Projektleitung:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe

Planung:
Prof. Heinz Mohl, Freier Architekt, Karlsruhe in Arbeitsgemeinschaft mit Architekten Gaiser und Partner, Karlsruhe

Ausführungsplanung und Baudurchführung:
Architekten Gaiser und Partner, Karlsruhe

Tragwerksplanung:
Ingenieurgruppe Bauen, Karlsruhe

Gebäudetechnik:
Scholze Ingenieurgesellschaft, Stuttgart

Gesamtbaukosten:
4,0 Mio. €

Bauzeit:
03/2005 – 12/2011

Fußleiste