Suchfunktion

Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Campus Süd, Institutsräume der Architekturfakultät - Sanierung und Umstrukturierung

Bild: Dachgeschoss, Aussenansicht

Bild: Seminarraum

Bild: Arbeitsplätze

Bild: Bibliothek / Teeküche
Fotos:
Dirk Altenkirch, Karlsruhe

  

Beschreibung

Geschichte
Der ehemalige Aulabau des KIT Campus Süd hat bereits eine lange Baugeschichte mit vielen und umfangreichen Umbauten hinter sich. 1895-98 von Josef Durm errichtet, wurde er nach umfangreichen Zerstörungen im Krieg 1956 umfassend saniert und um ein zusätzliches Dachgeschoss aufgestockt. Die großzügige Aula, die dem Gebäude ursprünglich ihren Namen gegeben hat, wurde ebenfalls im Krieg zerstört und wurde nicht wieder aufgebaut. An Stelle der Aula wurden weitere für die Lehre nutzbare Flächen errichtet. Im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms, das 2009 zur Stärkung der Konjunktur aufgelegt wurde, wurde die energetische Sanierung des 1950 errichteten Dachgeschosses beschlossen. 2010 wurde mit dieser umfassenden Maßnahme begonnen. Aufgrund einer zwischenzeitlich erfolgten Neuberufung an den Lehrstuhl der Architekturfakultät und eine daraus resultierende Zusammenlegung von zwei ursprünglich getrennten Lehrstühlen, bot sich eine zeitgleiche umfassende strukturelle Überplanung dieses Innenraumbereiches an.

Sanierung
In Zusammenarbeit mit dem Institut Entwerfen und Bautechnik, Fachgebiet Baukonstruktion wurde ein Konzept entwickelt, das eine großzügige Raumstruktur für neue Formen der Zusammenarbeit und der Lehre und vielfältige Möglichkeiten zur Nutzung bietet. Die Raumflucht öffnet sich komplett und bietet von jeder Stelle beeindruckende Sichtbezüge nach außen. Durch eine starke Zurückhaltung in der Materialität und der Farbigkeit erhält der Nutzer Räume, die für unterschiedliche Arbeitsszenarien offen bleiben und trotzdem einen klaren Rahmen für die Fokussierung auf das Wesentliche setzen. Auch im zweiten Sanierungsbereich einer weiteren Neuberufung wurde mit großer Zurückhaltung und einer klaren Grundlinie gearbeitet. Ziel war es, die umfassenden Nutzerwünsche mit den hochwertigen Qualitäten des Gebäudes in Einklang zu bringen und einen vielfältig nutzbaren Grundrahmen für die Lehraktivitäten zu bieten. Mit der Grundinstandsetzung der Holzwerkstatt im Untergeschoß wird Anfang 2013 der letzte Abschnitt abgeschlossen, so dass die Studierenden dann auch wieder eine verbesserte Möglichkeit zum praktischen Arbeiten haben.


Projektdaten

Bauherr und Projektleitung:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe

Entwurf:
Institut für Entwerfen und Bautechnik Lehrstuhl, Prof. Ludwig Wappner, Stefan Reik
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe

Ausführungsplanung und Bauleitung:
Teilbereich 1: Architekturbüro R.Strauß, Karlsruhe
Teilbereich 2 + 3: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe

Gebäudetechnik:
Ing. Büro IBE, Karlsruhe

Tragwerksplanung:
Ing. Büro Janssen+Stöcklin, Karlsruhe

Gesamtbaukosten
Teilbereich 1: ca. 370.000 Euro
Teilbereiche 2 + 3: ca. 300.000 Euro

Bauzeit:
07/2011 - 10/2011





Fußleiste