Suchfunktion

Reichenau, Neubau Wasserschutzpolizeiposten

Bild: Eingangsseite

Bild: Seeseite

Bild: Am See im Grünen

Bild: Büroausblick
Fotos:
Wolfram Janzer, Stuttgart

  

Beschreibung

An der Schiffslände stand bereits ein Vorgängerbau von 1951, nicht mehr ganz zeitgemäß, zu klein geworden, folglich: Ein Neubau direkt am Wasser.

Der eingeschossige Baukörper ermöglicht mit seinem seeseitig umlaufenden Glasband den für die Wasserschutzpolizei notwendigen Rundumblick auf den Untersee. Straßenseitig markiert ein großes Vordach den Eingang in der ansonsten geschlossenen Fassade. Dahinter versteckt sich ganz nebenbei ein öffentliches WC. Der Neubau fügt sich in die Uferbebauung ein, ohne das vorhandene Landschaftsbild zu stören. Die Holzfassade, das begrünte Dach, die spiegelnden Scheiben, nehmen hierbei die umgebenden Farbigkeiten auf: Der Schwarzpappeln, der Wiese und natürlich des Sees. Somit entsteht hier ein einladendes Ensemble, nicht zuletzt für Besucher, die an diesem schönen Ort, am Südufer der Reichenau, gerne mit dem Schiff ankommen.

Projektdaten

Bauherr und Architekt:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz

Technische Ausrüstung:
• Heizung, Lüftung, Sanitär: Veit, Tuttlingen
• Elektro: Veit, Tuttlingen

Tragwerksplanung:
Becker, Konstanz

Gesamtbaukosten:
612.000 € (495.000 € Gebäude, 117.000 € Gemeinde WC)

Bauzeit:
09/2009 – 02/2011


 

Fußleiste