Suchfunktion

Universitätsklinikum Ulm, Oberer Eselsberg,
Neubau Chirurgische Klinik

Bild: Visualisierung der Bettenhausfassade

Bild: Visualisierung der Bettenhausfassade
Fotos:
KSP Engel und Zimmermann
Architekten, München


 

  

Beschreibung

Der Neubau der Chirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Ulm ist ein weiterer Baustein in der Gesamtplanung einer Campusuniversität auf dem Oberen Eselsberg. Sie stellt das Bindeglied zwischen der Universität West – Ingenieurwissenschaften – und der Universität Ost – Medizin und Naturwissenschaften – dar.

Aus einem Architektenwettbewerb entwickelt, übernimmt das Universitätsklinikum in einem Pilotprojekt für die Durchführung dieses Großbauvorhabens erstmalig die Bauherrenfunktion. Assistiert wird dem Klinikum durch eine eigens für dieses Projekt installierte Projektsteuerungsgruppe des Amtes Ulm, die dem Bauherrn mit Leistungen des Projektmanagements zuarbeitet und Nahtstelle zwischen dem Mitfinanzier Land Baden-Württemberg und dem Universitätsklinikum Ulm ist.


Projektdaten

Bauherr:
Universitätsklinikum Ulm

Projektsteuerung:
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ulm, vertreten durch die Projektsteuerungsgruppe Amt Ulm

Architekt:
KSP Engel und Zimmermann Architekten, München

Technische Ausrüstung:
Planungsgruppe M+M, Böblingen (Heizung, Lüftung, Sanitär)
Gnuse – Ingenieurbüro für Krankenhaustechnik, Gütersloh (Elektro)

Tragwerksplanung:
Mayer-Vorfelder & Dinkelacker, Ingenieurgesellschaft für Bauwesen, Sindelfingen

Gesamtbaukosten:
190 Mio. €

Bauzeit:
01/2008–01/2012
 

Der Neubau der Chirurgischen Klinik des Universitätsklinikum Ulms wurde mit der Hugo-Häring-Auszeichnung 2014 gewürdigt. Vergeben wird diese Architektur-Auszeichnung für vorbildliches Bauen vom Landesverband Baden-Württemberg des Bundes Deutscher Architekten, BDA.

Weitere Informationen zur Hugo-Häring-Auszeichnung



Fußleiste