• Sie sind hier:
  • Startseite > 
  • Service > 
  • Projektarchiv > 
  • Universitätsklinikum Ulm, Neubau Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Suchfunktion

Universitätsklinikum Ulm, Neubau Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Bild: Gebäudeansicht Südseite

Bild: Außentreppe

Bild: Pflegestation

Bild: Foyer
Fotos:
Albrecht Imanuel Schnabel, A-Rankweil
 

  

Beschreibung

Der Neubau der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie profitiert von seinem günstigen Standort. Neben einer engen funktionalen Anbindung an die Medizinische Klinik bietet die Lage am Waldrand ein besonderes, naturnahes Umfeld. Die Gliederung des Neubaus zeigt die Verteilung der Funktionen. In der offen und einladend gestalteten Eingangsebene werden die Patienten empfangen. Der gläserne Sockel bietet ein großzügiges Raumangebot für Aufenthalts- und Speisebereich sowie für Gymnastik, Musik und Kunst. Die umgebenden Terrassen führen zum höher gelegenen Freibereich am Waldrand. Ein Luftraum stellt die Verbindung zwischen Erdgeschoss und 1. Obergeschoss her.

Der über dem gläsernen Erdgeschoss beginnende Gebäudekubus ist mit einer hellen Metallfassade verkleidet, in die in freiem Rhythmus schmale Fensterelemente eingeschnitten sind. Die zurückhaltende Öffnung des Baukörpers trägt dem Bedürfnis nach Ruhe und Abschirmung Rechnung, das für Therapie und Pflege besteht. Die Obergeschosse beherbergen die Ambulanzen, die Tagesklinik und eine Pflegestation. Durch die hohen Fenster hat man abwechslungsreiche Ausblicke auf die nahen Bäume des Waldes.

Die Innenräume sind in schlichtem Weiß gehalten mit wenigen Farbakzenten. Das in der gesamten Klinik verlegte Eichenparkett verleiht allen Bereichen einen wohnlichen Charakter. Die kompakte Bauform sowie ein sparsamer, gut durchdachter Materialeinsatz haben ein besonders wirtschaftliches und kostengünstiges Gebäude entstehen lassen.


Projektdaten

Bauherr, Konzept und Vorentwurf:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ulm

Planung und Baudurchführung:
Tiemann-Petrie und Partner, Frei Architekten BDA, Stuttgart

Technische Ausrüstung:
Heizung, Lüftung, Sanitär: Schreiber-Ingenieure, Ulm
Elektro: IB Gnuse, Gütersloh/Erfurt
AWT-Kanal: Steinbacher Consult, Neusäß
AWT-Anlage: MMA, Berlin

Tragwerksplanung:
IB Bauer und Partner, Ulm

Außenanlagen:
Baron, Landschaftsarchitekt, Ulm

Kunst am Bau: (Leihgabe)
Michael Danner, Ulm

Gesamtbaukosten:
Gebäude 7,0 Mio. €
AWT-Kanal 1,0 Mio. €

Bauzeit:
11/2010 bis 08/2012




 

Fußleiste