• Sie sind hier:
  • Startseite > 
  • Service > 
  • Projektarchiv > 
  • Universität Ulm, Verkehrssicherung Zugang Süd mit Uniterrassen und Anbau eines Lagers

Suchfunktion

Universität Ulm, Verkehrssicherung Zugang Süd mit Uniterrassen und Anbau eines Lagers

Bild: Universität Ulm, Uniterassen

Bild: Universität Ulm, Uniterassen

Bild: Universität Ulm, Uniterassen bei Nacht
Fotos:
Jochen Koeber, Stuttgart

  

Beschreibung

Der Eingangsbereich Süd der Universität Ulm gilt durch seine attraktive Südhanglage als einer der beliebtesten Aufenthaltsorte der gesamten Universität. Bisher existierte jedoch nur ein kleiner Vorplatz, erschlossen über eine Treppenanlage. Die Stufen wurden allerdings aufgrund mangelnder Sitzgelegenheiten mehr als Sitz- denn als Gehfläche genutzt. Dies führte regelmäßig zu starken Behinderungen und Gefährdungen der Fußgänger. Die Erneuerung der Zugangssituation sieht deshalb neben der breiten und bequemen Treppe auf beiden Seiten Sitzstufen und Liegeflächen vor. Die Vergrößerung der Fläche unmittelbar vor dem Eingang sowie die neu geschaffenen möblierten und bewirtschafteten Terrassen vor der Mensa und der Cafeteria definieren weitere qualitätsvolle Aufenthaltsmöglichkeiten. Die umfangreichen Erdbewegungen ermöglichten mit vergleichsweise geringem Aufwand eine Erweiterung der Lagerflächen für den Mensabetrieb. Über den neu angelegten Blütenhain, der sich bis in die Podeste und Sitzstufen entfaltet, schweift der Blick über den landschaftlich reizvollen Naturraum des benachbarten Botanischen Gartens der Universität.


Projektdaten

Bauherr und Architekt:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ulm

Tragwerksplanung:
IB Gruoner + Partner, Ulm

Freianlagen:
Jochen Koeber, Freier Landschaftsarchitekt bdla, Stuttgart

Gesamtbaukosten:
1,05 Mio. €

Bauzeit:
10/2011 – 09/2012




 

Fußleiste