Suchfunktion

Clara-Schumann-Gymnasium Lahr, Neubau Sporthalle

Bild: Clara-Schumann-Gymnasium, Sporthalle, Aussenansicht bei Nacht

Bild: Clara-Schumann-Gymnasium, Sporthalle, Halle

Bild: Clara-Schumann-Gymnasium, Sporthalle, Innenwand

Bild: Clara-Schumann-Gymnasium, Sporthalle, Kunst am Bau
Fotos: 
Wolfgang Schwager, Aachen

 

  

Beschreibung

Die neue Sporthalle des Clara-Schumann-Gymnasiums in Lahr komplettiert mit ihrer Lage zwischen der Schule und dem bestehenden Sportplatz die Gesamtanlage des Schulgeländes. Der bisherige Sportunterricht fand zuvor in der Festhalle des Gymnasiums statt, welche jedoch nicht den Sicherheitsvorschriften eines modernen Sportunterrichtes genügte. Der in drei Sporthallen trennbare Neubau erfüllt nun alle Kriterien und verbessert zudem die Nutzbarkeit des Sportplatzes durch die direkte Zugänglichkeit zu den Umkleideräumen sowie den sanitären Anlagen. Die Erschließung der Halle erfolgt über einen gepflasterten Vorplatz und einer großzügig gestalteten Treppenanlage, südlich der Sporthalle. Über einen Fußweg vom Vorplatz gelangt man zum barrierefreien Eingang östlich des Gebäudes sowie zum Nebeneingang und zur Sportanlage im nördlichen Bereich. Durch Oberlichter sowie raumhoher Fenster wird die großzügige Halle rundum mit Tageslicht versehen. Aufgrund der Hanglage fügt sich die begrünte Dachfläche optimal in die Umgebung ein. Die Heizung und Warmwassererzeugung des Neubaus erfolgt über einen Gasbrennwertkessel in Verbindung mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe. Etwa 50% der Jahresheizarbeit werden über die Wärmepumpe erbracht. Die Halle verfügt über eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und wird mittels einer Fußbodenheizung beheizt. Das Thema "Bewegung und Sport" wird dank der künstlerischen Gestaltung der Schüler des Clara-Schumann-Gymnasiums auf den Profilglaswänden am Eingangsbereich hervorgehoben. Zudem wird das Motiv "Sport" durch das Kunstobjekt von Beate Knapp "Laufende Schuhe" in zwei Treppenhäusern der Halle akzentuiert. 

Projektbeteiligte

Bauherr und Projektleitung: Land Baden-Württemberg Vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Freiburg

Planung und Bauleitung:
Werkgruppe Lahr, Lahr

Planung Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro:
Planungsbüro für Haustechnik Eichhorn und Engler, Friesenheim

Tragwerksplanung:
Dipl.-Ing. Eckhard Schmeiser, Friesenheim

Prüfingenieur:
Dr.-Ing. Petra Höß, Denzlingen

Bodengutachten:
GHJ Ingenieurgesellschaft für Geo- und Umwelttechnik, Karlsruhe

Planung und Bauleitung Außenanlagen:
Dittus und Böhringer, Freiburg

Vermessung:
Patsch und Wilhelm, Lahr

SiGeKo:
Geiger Baubüro-Baumanagement GmbH, Lahr

Kunst am Bau "Laufende Schuhe":
Beate Knapp, Achern   

Gesamtbaukosten:
3,3 Mio. €

Bauzeit:
10/2009 - 05/2011

Flyer

Fußleiste