Suchfunktion

Schloss Weikersheim, Sanierung des Gewehrhauses

Bild: Ansicht vom Park

Bild: Innenansicht, Tür Probenraum
Fotos:
Vermögen und Bau
Baden-Württemberg,
Amt Heilbronn

  

Beschreibung

Graf Carl Ludwig von Hohenlohe-Weikersheim hat das Gewehrhaus als symmetrisches Gebäude zum bestehenden Gärtnerhaus um 1717 nach einem Entwurf des Baumeisters Jacob Börel im barocken Schlossgarten von Weikersheim errichten lassen. Nach umfangreichen historischen Untersuchungen wurde das Gebäude ab 2001 umfassend saniert. Die nicht mehr vorhandene Treppe auf der Rückseite wurde durch einen bewusst modernen, gläsernen Anbau mit Stahltreppe ersetzt. Nach weitgehender Wiederherstellung der historischen Raumschale wird das Gebäude von der Musikakademie Weikersheim für Musikproben und der Festsaal im Obergeschoss für Konzerte genutzt.

Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Heilbronn

Architekt:
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Heilbronn
Architekt Rolf Klärle, Bad Mergentheim

Technische Ausrüstung:
Frank Bertsch, Heilbronn (Heizung, Lüftung, Sanitär)
NiP Erwin Nitsche und Partner, Weinsberg (Elektro)

Tragwerksplanung:
Rainer Totzauer, Bad Mergentheim

Gesamtbaukosten:
1,5 Mio. €

Bauzeit:
03/2001–02/2005



Fußleiste