Suchfunktion

Neubauten für die Hubschrauberstaffel der Polizei am Flughafen Stuttgart










Fotos:
Rose Hajdu, Stuttgart

  

1. Anbau Büroräume

Die Hubschrauberstaffel hat in den letzten Jahren eine deutliche Erweiterung ihres Aufgabenspektrums und des Personalkörpers erfahren. Vom Standort Stuttgart aus werden auch die fliegerischen Belange für Sonder- und Großeinsätze geplant. Um diese Herausforderungen meistern zu können, musste die Anzahl der Büroräume erhöht werden. Mit dem Anbau des Dienstgebäudes gibt es nun Platz für die Flugvorbereitung und die Vorgangsbearbeitung. Für die FLIR-Operatoren wurden Bildbearbeitungsplätze geschaffen und für die Flugqualifizierung wurde ein Schulungsraum eingerichtet. 

Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg

Nutzer:
Hubschrauberstaffel der Polizei des Landes Baden-Württemberg
Vermögen und Bau Baden-Württemberg

Entwurf, Planung und Bauleitung:
Vermögen und Bau, Amt Ludwigsburg

Tragwerksplanung:
Müller & Bleher Filderstadt GmbH, Ingenieurbüro für Elektrotechnik

Gebäudetechnik:
Ingenieurgemeinschaft für Baukonstruktion und Statik, Stuttgart

Nutzfläche:
166 qm, 9 Räume für 16 Arbeitsplätze

Umbauter Raum:
963 cbm

Gesamtbaukosten:
500.000 Euro

Bauzeit:
Mai 2007 – April 2008

2. Hangarneubau mit Vorfelderweiterung

Im Rahmen des Technik-Zukunftprogramms der Polizei Baden-Württemberg wurden die zum Teil über 20 Jahre alten Hubschrauber ab dem Jahr 2001 durch neue Hubschrauber ersetzt. Die Staffel verfügt seither über zwei Transporthubschrauber des Typs EC 155 B und sechs Hubschrauber des Typs MD 902 Explorer. Die neuen leistungsfähigeren und deutlich größeren Polizeihubschrauber konnten nicht mehr vollzählig im vorhandenen Hangargebäude untergestellt werden.

Nach einer zeitlich befristeten Unterbringung in einem angemieteten Hangar im internationalen Teil des Flughafens wurde aus polizeitaktischen und wirtschaftlichen Erwägungen und zur eindeutigen Verbesserung der betrieblichen Abläufe entschieden, am bestehenden Standort eine weitere Hangarhalle für drei Hubschrauber zu errichten. 

Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg

Nutzer:
Hubschrauberstaffel der Polizei des Landes Baden-Württemberg
Vermögen und Bau Baden-Württemberg

Planung und Bauleitung:
Weber Ingenieure GmbH, Pforzheim

Ausführungsplanung und Baudurchführung, Generalunternehmer:
Karl Wildermuth GmbH & Co. KG, Bietigheim-Bissingen

Nutzfläche:
624 qm

Umbauter Raum:
4.942 cbm

Gesamtbaukosten:
1,520 Mio. Euro

Bauzeit:
Juli 2008 – November 2008

Flyer



Fußleiste