Suchfunktion

Neues Schloss Tettnang, Dach-und Fassadensanierung,
1. Bauabschnitt

Bild: Schloss Tettnang

Bild: Schloss Tettnang

Bild: Schloss Tettnang, Stucksanierung

Bild: Schloss Tettnang
Fotos:
Amt Ravensburg

  

Beschreibung

Schon lange stand eine Gesamtsanierung der Dachkonstruktion und Putzfassen einschließlich ihrer großformatigen Fenster an. Die Nutzer Amtsgericht, Notariat und auf der Museumsetage Staatliche Schlösser und Gärten klagten über, je nach Witterung, zugige Büros und undichte Fenster. Putzteile lösten sich von der Fassade und auch die Holzkonstruktion hatte durch Wasserschäden seit der letzten Sanierung vor nahezu 40 Jahren stark gelitten. Mit dem von der Landesregierung 2011 aufgelegten Sanierungsprogramm konnte der 1. Bauabschnitt mit Gesamtbaukosten von 4,5 Mio € freigegeben werden. Mit der Durchführung der Maßnahme wurde das erfahrene Büro AeDis, Hochdorf beauftragt. Die Projektleitung lag beim Amt Ravensburg mit Dipl. Ingin. Dagmar Krug. Alle Maßnahmen wurden in enger Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege in zahlreichen Ortsterminen festgelegt. Ein Schwerpunkt war die Entscheidung zu einer neuen Farbfassung. Bisher hatten die Tettnanger ein durch ein starkes Gelb mit stark weißen Lisenen gegliederte Schlossfassade vor Augen. Eine Fassung der 70iger Jahre des letzten Jahrhunderts. Befunde an kleinen Fassadenteilen und alte historische Malereien und Photoaufnahmen zeigen, dass das Schloss früher eher in einem einheitlichen Farbton gefasst war. Das heutige Ergebnis zeigt, dass das Schloss eine Aufwertung und Stimmigkeit erfahren hat. Nach Genehmigung und Finanzierung des 2. Bauabschnittes laufen die analogen Arbeiten seit Herbst 2015. Fertigstellung März 2018. Die Gesamtbaukosten für den 2. Bauabschnitt betragen 5,0 Mio €.


Projektdaten

Bauherr und Projektleitung:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg,
Amt Ravensburg

Baudurchführung: 
Büro AeDis AG, Hochdorf

Fassadenflächen 1.BA:
3000m²

Dachflächen 1.BA:
2200m²

Nutzfläche des gesamten Schlosses: 
6.600 m² NF

Gesamtbaukosten:
4,5 Mio €

Bauzeit: 
11/2012 – 12/2014

 

Fußleiste