Suchfunktion

Neubau einer Mensa für die
Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Bild: Essensausgabe und Kasse

Bild: Speisesaal

Bild: Ostansicht des Gebäudes
Fotos:
Vermögen und Bau
Baden-Württemberg,
Amt Schwäbisch Gmünd

  

Beschreibung

Das eingeschossige Gebäude wurde als Stahlbetonskelettbau errichtet. Über den Nebenräumen im Erdgeschoss in einer Obergeschossebene sind die Sozialräume der Bediensteten und die gesamte Haustechnik untergebracht. Die Mensa stellt sich an West-, Süd- und Ostseite mit einer Pfosten-Riegel-Fassade transparent dar, die geschlossene Nordseite ist mit vorpatiniertem Kupfer verkleidet. Nach Süden hin ist dem Gebäude eine Terrasse vorgelagert, die durch den Dachüberstand in den Sommermonaten beschattet ist. Das Gebäude wird nordseitig über eine Zufahrt erschlossen, eine behindertengerechte Rampe ist ostseitig angelegt. Zentral in Gebäudemitte befindet sich die Essensausgabe mit Free-Flow-Theken, zur optischen Aufwertung ist darüber eine Lichtkuppel platziert. Umschlossen ist dieser Bereich von der Küche und der Speisenzubereitung, den Lager- und Kühlräumen sowie der erforderlichen Infrastruktur. Der lichtdurchflutete Speisesaal wird mechanisch be- und entlüftet.


Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Schwäbisch Gmünd
Studentenwerk Ulm

Entwurfsplanung:
Merz Objektbau, Aalen

Projektsteuerung, Ausführungsplanung, Baudurchführung:
Generalunternehmer Fa. Moser GmbH & Co.KG, Baden Baden

Gesamtbaukosten:
2,8 Mio. €

Bauzeit:
09/2005–06/2006

Der Neubau der Mensa für die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd wurde mit der Auszeichnung Beispielhaftes Bauen "Ostalbkreis 2003 - 2009" der Architektenkammer Baden-Württemberg gewürdigt. 

Weitere Informationen zur Auszeichnung Beispielhaftes Bauen

Fußleiste