Suchfunktion

Neubau Interdisziplinäres Tumorzentrum 

Bild: Perspektive

Bild: Eingangsperspektive
 
Bild: Übersichtsplan (zum Vergrößern bitte anklicken)
(Zum Vergrößern bitte anklicken).
Bild: Fassadenschnitt
Animationen und Pläne:
Nickl & Partner Architekten AG, München

Beschreibung

Auf einer Erweiterungsfläche für klinische Nutzungen östlich des Zentralklinikums (Lorenzring) sollen die Gebäude aus den 1950er bis 70er Jahren nach und nach durch Neubauten ersetzt werden. Im Rahmen eines zweistufigen VOF-Verfahrens wurden fünf Architekturbüros mit einer Projektskizze beauftragt. Der Entwurf von Nickl & Partner aus München wurde durch ein Fachgremium ausgewählt. Den Entwurf kennzeichnen klare städtebauliche Strukturen, die zwischen den bestehenden Bebauungsstrukturen des umgebenden Stadtgebietes und des Klinikareals vermitteln, dabei aber gleichzeitig die notwendige Zusammenfassung von Funktionen einbeziehen. Das Tumorzentrum ist das erste Gebäude der Klinikerweiterung auf dem neuen Baufeld. Eine zweigeschossige Magistrale verbindet das ITZ und alle nachfolgenden Neubauten mit dem Lorenzring. Die Nutzungsanforderung umfasst auf einer Nutzfläche von 6.359 m² verschiedene Bereiche wie Pflegestationen, Ambulanzen, eine onkologische Tagesklinik, sowie das "Comprehensive Cancer Center Freiburg" (CCCF). Der Hauptzugang des viergeschossigen Gebäudes liegt an der Hugstetter Straße im Hauptgeschoss. Das Gebäude ist funktional strukturiert: Im Hauptgeschoss befinden sich die Anmeldung und die Tageskliniken. Im Erdgeschoss, das über eine Freitreppe mit dem Hauptgeschoss verbunden ist, befindet sich um zwei Innenhöfe der Ambulanzbereich mit den Arztdiensträumen. Die Anordnung ermöglicht eine gute Tagesbelichtung der Räume. Im 1. und 2. Obergeschoss ist die Pflege untergebracht. Die Arbeitsbereiche des Personals sind durchweg natürlich belichtet. Der hohe Anteil begrünter Aussenanlagen erzeugt eine hohe Aufenthaltsqualität, erleichtert die Orientierung und schafft einen eindeutigen Charakter mit Wiedererkennungswert.    


Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Universitätsbauamt Freiburg

Architekt:
Nickl & Partner Architekten AG, München

Tragwerksplanung:
Müller und Klein GmbH, Freiburg

HLS Planung:
KMW Ingenieure GmbH, Saarbrücken

ELT- und Aufzugsplanung:
ib Schwarz GmbH, Ravensburg / Stuttgart

Einrichtungsplanung:
Universitätsklinikum G 5, Freiburg

Freianlagen:
Weidinger Landschaftsarchitekten, Berlin

Brandschutz:
Ralf Kludt Dipl.-lng. (FH), Konstanz

Bauphysik:
Brüssau Bauphysik GmbH, Fellbach

Vermessung:
Ingenieurbüro für Vermessung Gessler, Freiburg

Entwässerung:
Ernst und Co, Freiburg 

Gesamtbaukosten (inkl. zusätzl. Maßnahmen):
55,0 Mio. Euro

Bauzeit:
Mitte 2015 bis Mitte 2018

Fußleiste