Suchfunktion

Hals-, Nasen-, Ohren und Augenklinik,
Sanierung und Umbau, 1. BA und 2. BA

Bild: Ambulantes OP Zentrum

Bild: Untersuchungs- und Behandlungsraum
 
Bild: Wartebereich Ambulanz
 
Bild: Treppenhaus
Fotos:
Oliver Kern, Freiburg

Beschreibung

Nach der Sanierung und dem Umbau des Hochhauses (1993-1998) wird auch das Sockelgeschoß, der sog. Breitfuß, modernisiert. Der Rückbau, bis auf das Tragwerk, ermöglicht eine Neuordnung der Funktionsbereiche. Die Maßnahme wird in 2 Bauabschnitten bei laufendem Betrieb durchgeführt, dafür wurde vom Klinikum ein 2-geschossiges Auslagerungsgebäude in Modulbauweise errichtet. Der 1. Bauabschnitt (nördliche Gebäudehälfte), in dem die Ambulanz der Augenklinik sowie das gemeinsam genutzte Zentrum für Ambulantes Operieren untergebracht sind, wurde im August 2012 übergeben. Im 2. Bauabschnitt (südliche Gebäudehälfte) sind die zentrale Anmeldung, Ambulanz der HNO-Klinik, Diensträume und gemeinsame Laborbereiche vorgesehen. Derzeit werden für den 2. BA die Ausführungsplanungen und die Ausschreibungen erstellt.
 
Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Universitätsbauamt Freiburg

Architekt:
Sander Hofrichter Architekten Partnerschaft, Ludwigshafen

Technische Gebäudeausrüstung:
Klett-Ingenieur-GmbH, Fellbach Ingenieurbüro f. Elektrotechnik Schwarz GmbH, Ravensburg

Tragwerksplanung:
Ingenieurgruppe Bauen, Freiburg

Betriebs- u. Medizintechnische Einrichtungen:
Universitätsklinikum Freiburg, Geschäftsbereich Bau u. Technik

Freianlagen:
Volker Harbauer, Glottertal

Gesamtbaukosten:
28.185.000 Euro, davon für den 1.BA 12.500.000 Euro 

Bauzeit:
1. Bauabschnitt: Januar 2010 bis Juli 2012
2. Bauabschnitt: Mai 2014 bis Juli 2016

 


Fußleiste