Suchfunktion

Universität Freiburg,
Neubau eines Laborgebäudes für das Exzellenzcluster BIOSS

Bild: Gebäudeansicht

Bild: Fassade, Wilder Verband

Bild: Blick vom umlaufenden Flur in den Innenhof

Bild: Labortrakt
Fotos:
Olaf Herzog, Waldkirch

Beschreibung

Das neue Forschungsgebäude BIOSS bringt die Signalforschung und die Synthetische Biologie zusammen - nicht nur wissenschaftlich sondern jetzt auch räumlich. Der kompakte Baukörper setzt gegenüber des Botanischen Gartens einen markanten städtebaulichen Akzent, der durch das auskragende Dach mit der dreigeschossig zurückspringenden Glasfassade zur Schänzlestraße noch verstärkt wird. Um den vierseitigen Innenhof gruppieren sich auf drei Ebenen moderne Forschungslabore sowie Seminar- und Büroräume. Flure weiten sich zu Kommunikationsflächen aus und laden Wissenschaftler/innen zum kreativen Austausch ein. Die Aufgabe von BIOSS ist die interdisziplinäre und fakultätsübergreifende Forschung auf dem Gebiet der biologischen Signalentstehung und Signalverarbeitung. Biologische Signalprozesse steuern die Abläufe in allen Zellen. BIOSS erforscht u.a. Signalwege, die bei Erkrankungen eine Rolle spielen.


Projektdaten


Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Universitätsbauamt Freiburg

Planung und Bauleitung:
ARGE Architekten, Waldkirch
Harter+Kanzler, Broghammer Jana Wohlleber

Gebäudetechnik HLS:
ZWP Ingenieur-AG, Stuttgart

Elektroplanung:
Planungsgruppe Burgert, Schallstadt

Gebäudeautomation:
GA Ingenieurgesellschaft mbH, Salzkotten

Laborplanung:
LCI LaborConcept, Lüneburg

Tragwerksplanung:
Ingenieurbüro Jost Hofmann, Freiburg/Au

Außenanlagen:
Almut Henne & Christian Korn, Freie Landschaftsarchitekten, Freiburg

Vermessung:
Vermessungsbüro Nutto, Freiburg

Brandschutz:
Brandschutzconsult GmbH, Ettenheim

Bauphysik:
Brüssau Bauphysik GmbH, Fellbach

Tiefbau:
Misera Ingenieurbüro für Bauwesen, Freiburg

Baugrunduntersuchung:
Ingenieurgruppe Geotechnik, Kirchzarten

SiGeKo:
Robbin-Ingenieurbüro für Projektsteuerung, Freiburg

Gesamtbaukosten:
14,25 Mio. €

Bauzeit:
10/2009 bis 04/2012
 

Der Neubau des Laborgebäudes für das Exzellenzcluster BIOSS der Universität Freiburg wurde mit der Hugo-Häring-Auszeichnung 2014 gewürdigt. Vergeben wird diese Architektur-Auszeichnung für vorbildliches Bauen vom Landesverband Baden-Württemberg des Bundes Deutscher Architekten, BDA.

Weitere Informationen zur Hugo-Häring-Auszeichnung

- Flyer

Fußleiste