Suchfunktion

Polizeipräsidium Aalen, Neubau eines Führungs- und Lagezentrums

Bild: Polizeipräsidium Aalen, Lageplan

Bild: Polizeipräsidium Aalen, Ansicht Nord

Bild: Polizeipräsidium Aalen, Perspektive
Animationen und Plan:
Reiner Becker Architekten, Berlin

  

Beschreibung

Das neue Präsidium Aalen wurde mit der Polizeistrukturreform aus den ehemaligen Polizeidirektionen Aalen, Waiblingen und Schwäbisch Hall gebildet. Dadurch wird in Aalen ein Erweiterungsbau für ein Führungs- und Lagezentrum notwendig. Das Erweiterungsgebäude wird südöstlich des in den 80er Jahren errichteten Bestandsgebäudes über der vorhandenen Tiefgarage entstehen. Mit dem Neubau wird auch der allgemeine Mehrbedarf für die Verwaltung umgesetzt. Insgesamt wird eine Hauptnutzfläche von 1.700 m² realisiert. Der architektonisch sachliche, monolithische Baukörper wird über das Hauptgebäude erschlossen. Durch die Organisation des Gebäudes als Dreibund kann eine niedrige 2-geschossige Bauweise umgesetzt werden, die sich gut in die Umgebung einfügt. Die Sicherheitsanforderungen können durch den Neubau optimal erfüllt werden.

Verfahren:
Nach der Durchführung eines VOF-Verfahrens erhielt das Berliner Architekturbüro Reiner Becker den Planungsauftrag

Projektdaten

Bauherr:   Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Schwäbisch Gmünd

Architekt:
Reiner Becker Architekten, Berlin 

Tragwerksplanung:
Mayr Ludescher Partner, Stuttgart 

Planung Elektrotechnik:
D.I.E. Projekt, Dresden 

Planung HLSK:
Schatz Projectplan 

Brandschutz:
E+E Ingenieure, Fellbach-Öffingen 

Bodengutachter:
Geotechnik Aalen   

Bauphysik + Akustik:
GN Bauphysik Finkenberger + Kollegen, Stuttgart 

Landschaftsarchitekt:
Pfrommer + Roeder, Stuttgart 

SiGeko:
Dekra, Aalen 

Gesamtbaukosten:
Ca. 8,6 Mio. € 

Bauzeit:
Voraussichtlich 10/2016 – 10/2018


 

Fußleiste