Suchfunktion

Neubau für die Polizeidirektion Rottweil

Bild: Haupteingang, Blick von Nordosten

Bild: Fassaden der Bauteile B und A im Hof, Blick nach Osten

Bild: Verbindungsbau B, Südfassade zum Innenhof
Fotos:
Wolfram Janzer
Architekturbilder, Stuttgart

  

Beschreibung

An der Zufahrt hinab zum mittelalterlichen Kern Rottweils setzt der Neubau der Polizeidirektion für Besucher und Bewohner der Stadt ein markantes Zeichen. Drei unterschiedliche, in der Höhe gestaffelte Baukörper fassen einen Betriebshof, der südlich von Nebenanlagen abgeschlossen wird. Eine große Freitreppe mit dem Kunstwerk der "Bocca della Verità" führt einladend zur Wache. Die verglaste Eingangs- und Ausstellungshalle gestattet Passanten einen Blick ins Innere der Anlage. Beim Haupttrakt unterstreichen geschosshohe Paneele und Fenster im lebendigen Wechsel den Bürocharakter, während der über der gläsernen Halle schwebende Verbindungsbau mit Sondernutzungen horizontal gegliedert ist. Der Massivbau des 3. Bauteils enthält Labors. Er rundet das Ensemble ab und erinnert an das Aufbaugymnasium, welches früher hier stand.

Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz

Entwurfsplanung, Projektleitung:
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz

Ausführungsplanung:
Architekturbüro Barth, Esslingen

Technische Ausrüstung:
Eproplan, Stuttgart (Heizung, Lüftung, Sanitär)
HPG Gerhard Schork, Stuttgart (Elektro)

Tragwerksplanung:
Wolff & Müller GmbH & Co. KG, Stuttgart

Gesamtbaukosten:
11,8 Mio. €

Bauzeit:
07/2005–12/2006

Broschüre


Fußleiste