Suchfunktion

Universität Konstanz, Neubau Kinderhaus

Bild: Foyer
Bild 1
Bild: Dachwelten
Bild 2
Bild: Innenflure
Bild 3
Bild: Ansicht vom Hockgraben
Bild 4

Fotos:
Bild 1: Raphael Janzer, Stuttgart,
Bild 2 bis 4: Hermann Seidl, Salzburg

  

Beschreibung

Durch seine aus dem Gebäuderaster der Universität losgelöste Form unterstreicht das 8-gruppige Kinderhaus seine Sonderstellung auf dem Campus. An der südlichen Hangkante des Campus gelegen, besticht es durch die der topographischen Situation angepassten Architektur. Den Bedürfnissen der ca. 100, 1-6 jährigen Nutzer folgend sind die Gruppenbereiche nach Süden ausgerichtet, ermöglichen einen freien Blick auf den grünen Hockgraben und freien Zugang zu den unmittelbar angrenzenden Außenanlagen. Das Haus ermöglicht so die Umsetzung eines "halboffenen pädagogischen Konzepts" – feste Gruppeneinheiten verbunden mit der gemeinsamen Nutzung von Funktionsflächen. Die innere Organisation durch Atrien, Spiel- und Sportbereiche schafft spannende Durchblicke und interessante Orte und Plätze, allesamt mit natürlichem Licht durchflutet.

Projektdaten

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz

Architekt:
oneroom, Salzburg

Technische Ausrüstung:
- Heizung, Lüftung, Sanitär: 
  ibp knaus + zentner, Pfullendorf

- Elektro:
  Neher Butz, Konstanz

Tragwerksplanung:
R&P Ruffert, Konstanz

Gesamtbaukosten:
5,0 Mio. €

Bauzeit:
02/2010 – 08/2011



 

Fußleiste