Suchfunktion

Universität Konstanz, Asbestsanierung der Universitätsbibliothek 1. und 2. BA

Bild: Haupteingang Bibliothek

Bild: Lesesaal

Bild: Bibliothek Buchbereich S Fotos:
Wolfram Janzer, Stuttgart
Pressestelle Universität Konstanz, Konstanz

  

Beschreibung: 

Im November 2010 musste die Bibliothek der Universität Konstanz wegen festgestellter Asbestbelastung geschlossen werden. Infolge wurden 2,1 Mio. Medieneinheiten gereinigt und ausgelagert. Nach Erstellung einer umfangreichen Sanierungskonzeption wurden alle schadstoffbelasteten Bauteile entfernt und die Bibliothek in den Rohbauzustand versetzt. Der Neuausbau erfolgte unter dem Gesichtspunkt, eine moderne und zukunftsweisende Bibliothek mit flexiblen Arbeits- und Kommunikationsbereichen zu schaffen. Hierbei wurde auch die technische Gebäudeausrüstung optimiert und der bauliche Brandschutz ertüchtigt. Im Oktober 2015 konnten der Buchbereich S und das Informationszentrum I mit einer Gesamtnutzfläche von 8.557 m² wiedereröffnet werden. Bis Mai 2017 wird auch der Buchbereich G als 3. Bauabschnitt fertiggestellt sein.


Projektdaten:

Bauherr:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz

Architekt:
Arbeitsgemeinschaft Ernst² Architekten AG, Stuttgart,
mbfrank Architektur, Stuttgart

Technische Ausrüstung:
• Heizung, Lüftung, Sanitär: ZB Zimmermann und Becker GmbH, Heilbronn
• Elektro: Neher Butz Ingenieurbüro für Gebäudetechnik GmbH, Konstanz

Tragwerksplanung:
Fecker Ingenieure GmbH, Konstanz

Gesamtbaukosten 1. und 2. BA:
19,1 Mio. €

Bauzeit:
05/2012 – 09/2015

Fußleiste